Flagge Deuschland Flag United Kingdom  

Internationale Donausymposien und FID-Kongresse der letzten Jahre

31. Donausymposium - Nachlese
31. Donausymposium - Nachlese
Prof. Dr. Peter. Diem

31. Donausymposium - Abstracts
31. Donausymposium - Abstracts

31. Donausymposium - Programm
31. Donausymposium - Präfinales Programm
Prof. Dr. Peter. Diem

31. Donausymposium - Einladung
31. Donausymposium - Einladung
Prof. Dr. Peter. Diem

31. Donausymposium
Kongressankündigung Bern 2016
30. Donausymposium/E&D - Abstracts
FID/CEDA Congress 2015 and E&D Annual Meeting - Abstracts

30. Donausymposium - Bericht
Bericht zum 30. Donausymposium / 10. FID-Kongress
20. Jahrestagung der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie
Düsseldorf, Deutschland

30. Donausymposium/E&D NRW
Einladung zum 30. Donausymposium / 10. FID-Kongress
20. Jahrestagung der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie
Düsseldorf, Deutschland

29. Donausymposium - Anmerkungen
Kurze Anmerkungen zum 29. Donausymposium / 9. FID-Kongress
Juni 2014, Jurmala, Lettland

Einladung zum 9. Kongress 2014
Einladung zum 29. Kongress der Föderation Internationaler Donausymposia (FID)/
9. Zentraleuropäischen Diabeteskongress in Jurmala/Rigastrand – Lettland

Vorläufiges Programm 8. Kongress 2013
8th Congress of the Federation of the Interna­tional Danube Symposia
on Diabetes Mellitus in Belgrade, Serbia
Preliminary Program

Einladung zum 8. Kongress 2013
Einladung zum 8. Kongress der Föderation der Internationalem Donau-Symposien
und der Zentraleuropäischen Diabetes-Gesellschaft
Prof. Dr. Michael Roden

Ankündigung zum 8. FID Kogress 2013
8th Congress of the Federation of the Interna­tional Danube Symposia
on Diabetes Mellitus in Belgrade, Serbia
Priv.-Doz. Dr. Nanette Schloot

Kongressbericht FID Budapest 2012
Kongressbericht der FID in Budapest, 28.-30. Juni 2012
Prof. Dr. Peter Kempler
Prov.-Doz. Dr. Nanette Schloot
Prof. Dr. Michael Roden

FID-Symposium/FID-Kongress 2012
FID-Symposium auf der DDG-Tagung 2012 / 7. Kongress der Zentraleuropäischen Diabetesgesellschaft
Prof. Dr. Michael Roden
Prov.-Doz. Dr. Nanette Schloot
Prof. Dr. Peter Kempler

27. Donausymposium - Nachlese
Report on the 27th Congress of the Federation of the International Danube Symposia
Kongressbericht der FID in Zürich
Kongressbericht der FID in Zürich, 30. Juni bis 2.Juli 2011
Prof. Dr. Roger Lehmann
Prov.-Doz. Dr. Nanette Schloot
Prof. Dr. Michael Roden

26. Donausymposium
Kongressankündigung Zürich 2011
25. Donausymposium - Nachlese
Assoc. Prof. Dr. Ioan Andrei Veresiu: Nachlese zum FID-Kongress 2010
25. Donausymposium - Vorschau
Dr. med. Alin Stirban: Vorschau zum FID-Kongress 2010
24. Donausymposium - Nachlese
Univ. Doz. Dr. Raimund Weitgasser: Nachleses zum FID-Kongress 2009
23. Donausymposium
Plovdiv, Bulgarien: 19.-21. Juni 2008
22. Donausymposium
Insel Kos, Griechenland, 07.-09. Juni 2007
21. Donausymposium
(gemeinsam und im direkten Anschluß an den 3. Baltischen Endokrinologenkongreß)
Riga, Lettland, 21.-23. Juni 2006 (zum Mittsommernachtsfest)
20. Donausymposium
Wiesbaden, Deutschland, 27.-28. Oktober 2005, Kurhaus
19. Donausymposium
Wroclaw/Breslau, 17.-20. November 2004, Hotel Dorint, Breslau





 

Veresiu

Assoc. Prof. Dr. Ioan Andrei Veresiu, Tagungspräsident 2010 in Cluj-Napoca, Rumänien

Der Kongress der Zentraleuropäischen Diabetesgesellschaft – FID Kongress 2010 in Cluj-Napoca, Rumänien

Im Jahr 2006, als ich zum ersten Mal an einer der traditionellen jährlichen Veranstaltungen der deutschen Diabetologen, dem Kirchheim Forum in Wiesbaden teilnahm (gehalten im wunderschönen Kurhaus, das auch heute noch an berühmte Persönlichkeiten - unter anderem Dostojewskij - erinnert), hatte ich das Vergnügen den damaligen Präsidenten der FID, Prof. Dr. Helmut Schatz kennenzulernen. Bei der Gelegenheit offenbarte mir Prof. Schatz seinen Wunsch, die aktive Rückkehr der rumänischen Diabetologie in die Gruppe der FID zu unterstützen und als eine erste konkrete Handlung informierte er mich über eine mögliche Ernennung der Stadt Cluj-Napoca, Rumänien als zukünftigen Veranstaltungsort für einen FID Kongress. Im nächsten Jahr, als Gast des 5. Kongresses der Rumänischen Föderation für Diabetes, Ernährung und Metabolische Erkrankungen (RFDEME), teilte Herr Prof. Schatz offiziell die Entscheidung der Vorstandsmitglieder der FID mit, das 25. Symposium der FID und zeitgleich den 5. Jahreskongress der Zentraleuropäischen Diabetesgesellschaft im Jahr 2010 in unserer Stadt Cluj-Napoca zu organisieren. Gemeinsam mit Herrn Prof. Nicolae Hancu, dem Präsidenten der RFDEME, haben wir dies als Anerkennung des Beitrages der Klausenburger Schule zu der zentral- und osteuropäischen Diabetologie geehrt angenommen.
Die erste nationale Bekanntmachung des FID Kongresses im Jahr 2010 in Cluj-Napoca, hat im Rahmen des Jahreskongresses der RFDEME im Jahr 2008 stattgefunden. Im Juli 2009, während des FID Jahreskongresses in Salzburg, wurde offiziell die Einladung auch an alle FID Mitglieder weitergegeben. Es freut uns auch, dass die Veranstaltung in Cluj-Napoca eine der ersten sein wird die während des Mandates des neuen FID-Präsidenten, Prof. Dr. Michael Roden (Düsseldorf) stattfindet. Die 3 Tage der Veranstaltung (9.-11. September 2010), die unmittelbar dem 7. nationalen Kongress der RFDEME folgen, werden in den modernen Räumlichkeiten der Fakultät für Wirtschaft und Handel der Universität Babes-Bolyai stattfinden. Diese werden für eingeladene Vorträge, Vorträge zu Originalarbeiten, Symposien, Posterpräsentationen, sowie eine Ausstellung der Pharmaindustrie zur Verfügung stehen. Eine Webseite des Kongresses wurde aktiviert und ist über die FID-Webseite (http://www.donausymposium.de/veranstaltungen.htm) abrufbar. Wir möchten die Tradition der FID unterstützen und sogar verstärken, die Teilnahme junger Wissenschaftler durch Vergabe von Teilnahmestipendien an Autoren und Koautoren wissenschaftlicher Beiträge zu fördern.
Wir sind uns sicher, dass diejenigen Kollegen, die den Standard der wissenschaftlichen Kongressen der RFDEME kennen, gerne 2010 nach Cluj-Napoca zurückkehren und dass die Teilnehmer aus den anderen Ländern der FID mit Vergnügen das „Konzentrat” der zentral- und osteuropäische Traditionen und Realitäten genießen werden, die unsere Stadt bietet (selbstverständlich im Licht der zahlreichen und komplexen Probleme mit denen uns die epidemiologische Dynamik des Diabetes und dessen Komplikationen herausfordert).
Wir freuen uns schon jetzt Sie 2010 in Cluj-Napoca begrüßen zu dürfen!

Mit herzlichen zentral- und osteuropäischen Grüßen,

PD. Dr. I.A. Veresiu
Zentrum für Diabetes, Ernährung und Metabolische Erkrankungen
Medizinische und Pharmazeutische Universität „Iuliu Haţieganu”
Cluj-Napoca, Rumänien

Tagungszeitschrift und Programm