Flagge Deuschland Flag United Kingdom  

Präsidentenbriefe

Präsidentenbrief   Juni 2013
Prof. Dr. R. Lehmann:
Präsidentenbrief im Juni 2013

(Link öffnet PDF-Dokument)
Präsidentenbrief   Mai 2011
Prof. Dr. Michael Roden:
Präsidentenbrief im Mai 2011

(Link öffnet PDF-Dokument)
Präsidentenbrief   Januar 2011
Prof. Dr. Michael Roden
Präsidentenbrief im Januar 2011

(Link öffnet PDF-Dokument)
Präsidentenbrief   Oktober 2010
Prof. Dr. Michael Roden
Präsidentenbrief im Oktober 2010

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Heinz Drexel:
"Einladung zum Spezialkongress am 21. Januar 2011 in Lichtenstein"

Univ.-Prof. Dr. Michael Roden:
"Grußworte zum Spezialkongress am 21. Januar 2011 in Lichtenstein"

Tagungsprogramm

(Link öffnet PDF-Dokument)
Präsidentenbrief   Juni 2010
Prof. Dr. Michael Roden:
Präsidentenbrief im Juni 2010:

Ankündigung und Programm zum 5. Kongress der Zentraleuropäischen
Diabetesgesallschaft vom 9. bis 11. September 2010 in Cluj-Napoca, Rumänien

(Link öffnet PDF-Dokument)
Präsidentenbrief   März 2010
Prof. Dr. Michael Roden
Präsidentenbrief im März 2010

Prof. Dr. R. Lehmann:
"Grußworte des Kongresspräsidenten - 6- Kongress der
Zentraleuropäischen Diabetesgesellschaft / 26.FID-Kongress, Zürich"

Priv.-Doz. Dr. Nanette Schloot:
"Assoziation von T-Zellreaktivität mitβ-Zellfunktion
bei neudiagnostizierten Patienten mit Typ-1-Diabetes"

(Link öffnet PDF-Dokument)
Präsidentenbrief   Februar 2010
Prof. Dr. Michael Roden
Präsidentenbrief im Februar 2010

Prof. Dr. Nicolae Hancu, Prof. Dr. Ioan Veresiu:
"Rundschreiben der Organisatoren des FID-Kongresses 2010"

Dr. Julia Szendrödi, Ph.D.:
"Effekte einer hochdosierten Simvastatintherapie auf
Glukosestoffwechsel und ektope Fettspeicherung bei Typ-2-Diabetes"

(Link öffnet PDF-Dokument)
Präsidentenbrief   Dezember 2009
Prof. Dr. Michael Roden
Präsidentenbrief zum Jahresende im Dezember 2009

Dr. Christian Herder:
"Lebensstil, subklinische Entzündung und Typ-2-Diabetes"

Prof. Dr. Michael Roden:
"Die optimale Insulintherapie bei Typ-2-Diabetes ist komplex"

(Link öffnet PDF-Dokument)
Präsidentenbrief   April 2009
Endpunktstudien zur Therapie des Typ-2-Diabetes
Das Diabeteszentrum am Universitätsklinikum Salzburg: Organisator des Zentraleuropäischen Diabeteskongresses vom 2.-4. Juli 2009 zum 40-jährigen Jubiläum der FID
Präsidentenbrief   Dezember 2008
FID-Kongreß in Salzburg vom 2.-4. Juli 2009:
Professor Michael Roden, FID-Präsident ab dem Salzburger Kongreß
Bericht von Dr. med. O.A. Stirban, Bad Oeynhausen, über die Deutsch-Rumänische Kooperation auf dem Gebiete des Diabetes und den 5. Zentraleuropäischen Diabeteskongreß im Jahre 2010 in Cluj-Napoca / Klausenburg, Rumänien / Siebenbürgen.
Präsidentenbrief   Oktober 2008
Die Zentraleuropäische Diabetesgesellschaft und Mitteleuropa
Präsidentenbrief   Juni 2008
Die Zentraleuropäische Diabetesgesellschaft: Wo liegen die Grenzen Mitteleuropas?
Präsidentenbrief   Juni 2008
Bericht mit Bildern über den FID-Kongress in Plovdiv, Bulgarien, Juni 2008
Präsidentenbrief   Mai 2008
Bericht mit Bildern über das FID-Symposium beim DDG-Kongress in München, Anfang Mai 2008 und die Veranstaltungen in Krakau, Mitte Mai 2008
Präsidentenbrief   November 2007
Zentraleuropäische Diabeteskongresse/ Internationale Donausymposien 2007 – 2010 in Kos, Plovdiv, Salzburg und Cluj-Napoca/Klausenburg
Ehrendoktorwürde für unsere Mitglieder Prof. E. Standl und Prof.D.Tschöpe, verliehen von der Universität Cluj-Napoca/Klausenburg, unserem FID-Tagungsort 2010
Regionale FID-Symposien in Wiesbaden 2007, 2008 und München 2008 beim DDG-Kongreß
Präsidentenbrief   Juni 2007
Programm und Abstracts des 22. Donausymposiums 2007 auf der Insel Kos und Vorankündigung des 23. Donausymposiums 2008 in Plovdiv, Bulgarien
Präsidentenbrief   Frühjahr 2007
Vorwort zum 22. Donau-Symposium/2. Europäischen Diabeteskongreß, Kos, 7.-9. Juni 2007
Präsidentenbrief   November 2006
Bericht zur regionalen FID-Veranstaltung gemeinsam mit dem Kirchheim-Forum Diabetes vom 27.-28.Oktober 2006, in Wiesbaden
Präsidentenbrief   Juli 2006
Bericht zum 21. Internationalen Donau-Symposium über Diabetes mellitus in Riga vom 21.-23. Juni 2006
Präsidentenbrief   April 2006
Vorwort zum 21. Internationalen Donau-Symposium über Diabetes mellitus in Riga vom 21.-23. Juni 2006
Präsidentenbrief   Februar 2006
Bericht zum 20. FID-Symposium in Wiesbaden, 27.-28.Oktober 2005
Präsidentenbrief   August 2005
Vorwort zum 20. FID-Symposium in Wiesbaden, 27.-28.Oktober 2005
 

10. Präsidentenbrief vom 23. Juni 2008

Bericht über den
3. Zentraleuropäischen Diabetes-Kongress
- 23. Internationalen Donausymposium über Diabetes mellitus -

clipFoto: Prof. Dr. med Theodora Temelkova-Kurktschiev

Vom 19. bis 21. Juni 2008 fand in Plovdiv, Bulgarien,  der 3. Zentraleuropäische Diabeteskongreß statt, hervorragend organisiert und geleitet von der Tagungspräsidentin, Frau Prof. Dr. med. Theodora Temelkova-Kurktschiev, Sofia. Über 400 Teilnehmer nahmen teil, und auch bei den letzten Sitzungen war der Große Saal des Internationalen Kongreßzentrums von Plovdiv sehr gut gefüllt. Grußworte bei der Eröffnung sprachen der Bürgermeister von Plovdiv, die  Botschafter  von Österreich,  Herr Fabjan,  und von Deutschland Herr Geier, von akademischer Seite die  Vizerektorin der Medizinischen Unversität Plovdiv, Frau Prof. Wassileva,  und die Vizerektorin der Nationalen Sportakademie Sofia, Frau Professor Dasheva.

Die Referenten unseres Kongresses waren durchweg hochrangige Diabetologinnen und Diabetologen aus den zentraleuropäischen FID- Ländern, wobei von den  bulgarischen Kolleginnen und Kollegen ebenfalls ausgezeichnete und klinisch relevante Vorträge gehalten wurden, so beispielweise der von Professor Koev aus Varna über die Behandlung älterer Menschen mit Diabetes  (Programm siehe www.fid2008.com). Nach dem Kongreß hörte man von vielen Seiten, dass das Niveau des Kongresses sehr hoch und deutlich über dem  von vielen Nationalen Diabeteskongressen, einschließlich  von manchen Kongressen der Deutschen Diabetesgesellschaft  gelegen war.

Den Gastvortrag bei der Eröffnung hielt in gewohnt hoher Qualität A. Ceriello, Warwick, U.K., über „Oxidative Stress in Diabetes“. Von den vielen sehr guten Vorträgen muß die „State of the Art-Lecure“ von G. Schernthaner, Wien besonders erwähnt werden: Er sprach zum Thema „How relevant is glucose lowering?“ , und brachte eine hervorragende Analyse und Interpretation der relevanten Studien dazu einschließlich der beim ADA-Kongreß 2008 vorgetragenen Resultate von ACCORD, ADVANCE und VADT. Die hohe wissenschaftliche Qualität des Vortrages von M. Roden, Wien (ab 1.7.2008 Düsseldorf), des kommenden FID-Präsidenten ab 2009, über „Blocking fatty acids´ mystery tour: a therapy fort he metabolic syndrome?“ verdient ebenfalls hervorgehoben zu werden.
 
Ein  erfreulicher Höhepunkt des Kongresses waren die  4 Postersitzungen junger Diabetologinnen und Diabetologen aus praktisch allen FID-Ländern und auch aus Ländern darüber hinaus. Unter den 60 angenommenen Postern fanden sich viele ausgezeichnete Arbeiten, die auch lebhaft diskutiert wurden. Die Abstracts dieser 60 Poster sind in Heft 4 unseres Vereinsorgans, „Diabetes, Stoffwechsel und Herz“ abgedruckt Diese Postersitzungen zeigen, dass die Idee einer Zentraleuropäischen Gesellschaft auch als internationales Forum für  die  jungen diabetologischen Autoren aus den FID-Ländern Resonanz  und Akzeptanz findet.

clipFoto: Römischer Amphitheater Plovdiv

 

Der Besuch der Oper Nabucco von Verdi nach Kongreßende im antiken Amphitheater von Plovdiv, erbaut im 2. Jhdt n.Chr. vom römischen Kaiser Marc  Aurel, wird wohl allen, die teilnehmen konnten, lange in Erinnerung bleiben (siehe Abb.).

 

 

 

clipFoto: Kloster Backovo

Ebenso eindrucksvoll war der Besuch des vor 1000 Jahren gegründeten orthodoxen  Backovo-Klosters bei Plovdiv am Samstagmorgen vor dem Heimflug (siehe Abbildungen).

 

 

 

 

 

clipFoto: Gruppenfoto vor dem Kloster Backovo


Zum Schluß: Ein herzlicher Dank aller Teilnehmer – und ein ganz großes Lob – der Tagungspräsidentin, Frau Prof. Dr. Theodora Temelkova-Kurktschiev, für einen wirklich gelungenen Kongreß. Dank gebührt auch ihrem Ehemann, Herrn Dr. med. Dimo Kurktschiev für seine große Hilfestellung bei der Organisation. Und eine Bitte und Einladung für das nächste Jahr: Kommen Sie alle zu unserem 40 jährigen Jubiläumskongreß der FID vom 2.-4. Juli 2009 nach Salzburg!

 

 

Bei der FID-Generalversammlung am 19.6.2008 wurde Prof. Michael Roden, bisher Wien, ab 1.7.2008 Düsseldorf, als kommender FID-Präsident für die Amtsperiode 2009-2013 gewählt. Der nächste FID-Kongreß nach Salzburg 2009 und Cluj-Napoca / Klausenburg 2010 wird im Jahre 2011 in Zürich stattfinden, mit Prof. Roger Lehmann, Zürich, als Tagungspräsident unter der Ehrenpräsindentschaft von Prof. Giatgen Spinas, Zürich,

 

Prof.Dr.H.Schatz                                                    Bochum, 23.Juni 2008
Präsident der
Zentraleuropäischen Diabetesgesellschaft –FID.

 

Backovo: Portal des Klosters (links); Dr. med. Dimo Kurktschiev (Mitte);gProf. Michael Roden und Prof. Valdis Pirags (rechts)

clipclipclip